Ehrenwerte Trüelerzunft zu Twann

truelerzunft-twann@bluewin.ch


Home • Wer sind wir • Agenda • Zunftrat • Geschichte • Gewerbe • Links • infos aktuelles • Fotos

Geschichte

 

      

Trüelerzunft – nicht unbedingt ein geläufiger Name für einen Verein. Wie kam es dazu? Trüel ist am Bielersee die Bezeichnung für eine Traubenpresse. Trüelen steht demnach für das Auspressen von Trauben und die Trüeler sind die damit beschäftigten Frauen und Männer, also auch die Weinbauern. Diese feierten seit vielen Generationen im Herbst nach der Traubenlese gebührend ihr Erntedankfest, die Läset-Sunntige. Seit 1980 werden diese in Twann durch die Trüelete, dem gemütlichen Winzerfest am Bielersee abgelöst, welches jeweils am 4. Wochenende im Oktober stattfindet.

 

Zur Bewältigung der umfangreichen Festaktivitäten wurden alljährlich aus Nah und Fern Helfer gesucht. Damit diese ihre Einsätze nicht für ein anonymes OK leisten mussten, haben sich 1982 vier, an der Trüelete engagierte Twanner, Gedanken gemacht, wie diese Helfer zusammengehalten werden konnten. So wurde die Idee zur Gründung einer Zunft geboren.

 

Nach intensiven Recherchen aus verschiedensten Quellen, wurden die vier im Berner Staatsarchiv fündig. Sie stiessen auf einen Bannbrief aus dem Jahre 1426, in dem bereits eine Rebbannwarte-Zunft am Bielersee erwähnt wurde. Somit konnte getrost auf einem verbrieften Fundament aufgebaut und wieder eine Zunft ins Leben gerufen werden.

 

Es begann eine sehr interessante Zeit mit vielen Sitzungen, an denen hart gearbeitet wurde und die teilweise bis zum Morgengrauen dauerten. Der dabei entstandene Durst musste natürlich jeweils gehörig mit spritzigem Rebensaft gelöscht werden.

 

Am 4. März 1983 war es dann soweit. Die Ehrenwerte Trüelerzunft zu Twann konnte im Restaurant Engelberg gegründet werden. Beinahe alle Helfer, die seit der ersten Trüelete im Einsatz standen, liessen sich aufnehmen. Auch der erste Zunftrat wurde gewählt, der den Auftrag erhielt, bis zum Barnabas am 11. Juni, an dem künftig alljährlich das Hauptbott stattfinden sollte, die definitiven Zunftregeln auszuarbeiten.

 

Am ersten Hauptbott übergab der Landvogt zu Nidau mitten in der alten Dorfgasse 70 Zünftern Laudatio und Zunfthut. Letzterer bestätigt die Zugehörigkeit zur Ehrenwerten Trüelerzunft zu Twann und gilt alleine als Stimm- und Wahlausweis.

 

Inzwischen hat sich die Ehrenwerte Trüelerzunft zu Twann zu einem traditionellen Twanner-Verein etabliert. Ein paar Höhepunkte aus unserer nunmehr 25-jährigen Zunftgeschichte:

 

- 1987 Zunftkleiderweihe
- 1989 Reise nach Lübeck/Hamburg
- 1989 - 1993 Kellerfest in Pfaffenheim (Elsass)
- 1990 Teilnahme am Winzerfest in Thal
- 1993 Jubiläum 10 Jahre Ehrenwerte Trüelerzunft zu Twann
- 1997 Fünftägige Wyfuer nach Bern
- 2002 Herbschtverchünde in Münchenbuchsee
- 2003 Teilnahme in der Fernsehsendung "Hopp de Bäse"
- 2004 Besuch der Weinschröter-Zunft in Oberdiebach (D)
- 2007 Zunftreise in die Süd-Steiermark (A)

-

2008 Jubiläum 25 Jahre Ehrenwerte Trüelerzunft zu Twann

-

2009 Wein-Reise in die Ostschweiz
     

 

 

Trüel

Rebhut

Wyfuer

Wyfuer